Schwimmen als Leistungssport - Paul Reither

Paul Reither Deutscher Meister über 100 Meter Freistil

Paul Reither siegt bei den deutschen Meisterschaften Schwimmen

BERLIN/EZELSDORF

Nachdem sich Paul Reither in den vergangenen drei Jahren immer mit dem zweiten Platz bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin zufriedengeben musste, hat es in diesem Jahr gleich bei seinem ersten Rennen über 100 Meter Freistil geklappt.

In der Berliner Europa-Schwimmhalle stand Paul erstmals in seiner Schwimmkarriere ganz oben und schlug die verdutzte Konkurrenz um zwei Zehntel. Dass er zum Auftakt der Meisterschaften die 100 Meter Freistil gewinnt, war selbst für ihn und seine Trainerin eine dicke Überraschung, weil er sich innerhalb von zwei Monaten um fast eine Sekunde über diese Strecke steigern konnte. Dabei ging die Taktik seiner Heidelberger Trainerin (Uta Brandl) und seines Mentaltrainers (Volker Kleinert) perfekt auf, denn mit dieser Platzierung und mit seiner Zeit von 50,91 hat er sehr gute Chancen, sich für die 4 x 100 Meter Freistilstaffel bei den Jugendeuropameisterschaften, die Ende Juli in Israel stattfinden, zu qualifizieren, falls eine Staffel vom Deutschen Schwimmverband gemeldet wird. Am Dienstag musste sich Paul auf einer seiner eigentlichen Hauptstrecken, 400 Meter Lagen, dann gleich zweimal geschlagen geben und schwamm trotz hartem Einsatz und einer tollen Zeit von 4:30,1 auf einen sehr guten dritten Platz. Spannend wird es nun die kommenden Tage, da er über 200 Meter Freistil, über 200 Meter Lagen und zum Abschluss über 400 Meter Freistil auch noch um eine Medaille mitschwimmen möchte. Es scheint alles möglich zu sein, denn Paul konnte sich für diese Meisterschaften zuerst im Ostertrainingslager in Fuerteventura und dann in Heidelberg ideal und perfekt vorbereiten.

 

Bilder v. l.:
- Paul mit seiner Trainerin Uta, der er sehr viel zu verdanken hat
- Medaillenpräsentation

Paul Reither holte vier Medaillen

Schwimmschule Flipper - Leistungssportler Paul Reither

Berlin/Ezelsdorf

In der vergangenen Woche fanden die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Rahmen einer Schwimmwoche in Berlin statt. Für den Ezelsdorfer Paul Reither, der seit September 2015 für Neptun Leimen startet und im Olympiastützpunkt Heidelberg lebt und trainiert, waren diese Meisterschaften mehr als erfolgreich.

Im letzten Jahr „nur“ mit Silber über 400 Lagen belohnt, konnte Paul in diesem Jahr über insgesamt vier Strecken zu Edelmetall schwimmen und über 100 Freistil und 100 Schmetterling jeweils als viertschnellster 16-Jähriger seine Top-Leistungen krönen.

Auf seinen Spezialdisziplinen 200 und 400 Meter Lagen konnte er erwartungsgemäß jeweils die Silbermedaille gewinnen und qualifizierte sich mit seinen hervorragenden Leistungen für die German Open, die kommende Woche ebenfalls in Berlin stattfinden werden.

Auf seinen „Nebenstrecken“ 50 Freistil und 200 Rücken erreichte Paul jeweils Bronze und krönte damit seine erfolgreichsten Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Außerdem schaffte er es als einziger Schwimmer in seinem Jahrgang jeweils in drei unterschiedlichen Disziplinen und Strecken, eine Medaille zu gewinnen (Freistil, Rücken und Lagen).

Über so ein tolles Nachwuchstalent freut sich besonders sein jetziger Verein Neptun Leimen, der dadurch vier weitere Medaillen auf seinem Konto verbuchen konnte und somit einer der erfolgreichsten Vereine bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften war.